Galerie

Loading...
Sportfest 2017
Schulfest 2016
Tanzfest 2016

Update 9.7.2015

 

Schulverbund endgültig genehmigt!

 

Mit Schreiben vom 29.6.2015 (eingegangen bei der Stadt Nettetal am 7.7.2015) hat die Bezirkregierung Düsseldorf dem geplanten Schulverbund Breyell/Schaag zugestimmt. Am 1.8. 2015 wird diese Verfügung wirksam. Ab diesem Datum wird der Verbund (vorläufig) heißen:

 

Städtische Gemeinschaftsgrundschule Breyell

mit katholischem Teilstandort Schaag

Primarstufe

Biether Straße 17

41334 Nettetal

 

 

 

Update, 29.6.2015

Schulausschuss  und Rat der Stadt Nettetal haben in ihren Sitzungen im Juni 2015 der Bildung des Schulverbundes zwischen der GGS Breyell und der HUbertusschule Schaag zugestimmt. Wenn jetzt noch die Bezirksregierung als Schulaufsichtsbehörde zustimmt, kann es zum neuen Schuljahr losgehen.

 

Bereits zum neuen Schuljahr 2015/2016 wird es aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Schulverbund zwischen unserer Schule und der Hubertusschule in Schaag kommen.

Beide Schulkonferenzen haben in ihren Sitzungen vom 27.5. bzw. 28.5.2015  der Bitte der Stadtverwaltung entsprochen und dem Verbund einstimmig zugestimmt. Rein rechtlich sieht das so aus, dass die Hubertusschule Schaag formell aufgelöst und somit zum Außenstandort unsere Schule wird.Wie der neue Verbund heißen wird, werden alle Beteiligten (Lehrer/innen, Schulleitung, Eltern beider Schulen) zeitnah und vor allem gemeinsam festlegen.

Diesen Beschlüssen müssen jetzt noch Schulausschuss und Rat der Stadt Nettetal sowie die Bezirksregierung zustimmen. Wir gehen davon aus, dass dies auch erfolgen wird, wir aber frühestens Ende Juli 2015 offiziell durch die Bezirksregierung mit der Durchführung beauftragt werden.

Was bedeutet das für Ihr Kind:

Zunächst einmal werden die Kinder keine großen Veränderungen spüren. Die jeweiligen Klassenleitungen bleiben den Kindern erhalten und auch die Lehrer/innen bleiben zumindest mit dem größten Teil ihrer Stunden an ihren Schulen. Betreuung bzw. OGS laufen weiter wie gewohnt, in Schaag zumindest für das neue Schuljahr. 

Die Schulkonferenz wird größer werden, da die Schülerzahl mit den Schaager Kindern  über die Zahl von 200 steigen wird und somit je 6 Eltern und 6 Lehrer Mitglieder der Schulkonferenz sind.

Die Schaager Kinder, Eltern und Lehrerinnen werden sich an eine neue Schulleitung gewöhnen müsssen, da Herr Gerlach die Leitung dieses Verbundes übernehmen wird.

Das Lehrerkollegium wird ebenfalls größer werden. Dadurch haben wir auch mehr Möglichkeiten in der Stundenplangestaltung, in der qualitativen Versorgung mit Fachunterricht (Englisch, Religion, Sport, Musik) und mehr Freiraum im Vertretungsfall.

In der nächsten Zukunft wird es viele Gespräche geben zu verschiedenen Themen, über die wir Sie regelmäßig informieren werden.

 

Die Rheinische Post veröffentlichte am Samstag, 30.5.2015 diesen Artikel dazu.